Endlich..., ich habe es Akzeptiert! 

 

... endlich habe Ich das "anders sein" von Sharleen Akzeptiert!

Es tut gut für sich festzustellen das man sein Kind nun ganz und gar mit allem was anders ist und für manche Fremd zu scheinen mag nun endlich Akzeptiert hat.

Lange war die Zeit in der Ich mir vorwürfe gemacht habe warum Ich Sharleen so nicht Akzeptieren konnte, aber nun weiß Ich das dies ein Prozess ist der seine Zeit braucht.

Sharleen`s Ergotherapeutin sagte mal so schön zu Mir: Es gibt selten solche Mütter wie Sie es sind, die Ihr Kind dort abholen wo es steht und die so Mutig sind wie eine Löwin und sich allem entgegen stellen wie Sie.

Das macht Stolz und gibt Kraft zum weitermachen...weitermachen für meine kleine Sharleen die außer mir niemanden hat der sie so Bedingungslos liebt und Ich sage mir immer wieder, wenn doch Ich nicht Stark bin für uns Zwei wer ist es dann? Niemand außer Ich kann all dies bedingungslos tun, Ich bin Ihre Mama und bin sehr, sehr Stolz darauf.

Ich wurde gerade gefragt, ob Ich gern tauschen wollen würde Mutter eines nicht Behinderten Kindes zu sein...und Ich konnte diese Frage mit einem klaren NEIN beantworten weil Ich diese Erfahrung und das was Ich alles schon gelernt habe und das was Ich noch vor mir habe nie mehr missen möchte! Ich habe wundervolle Menschen kennen gelernt die Ich ohne Sharleen niemals kennen gelernt hätte, Ich habe mich von Menschen trennen müssen weil Sie unsere Situation nicht verstehen konnten. Ich habe gelernt gewisse Dinge anders zu sehen und kleine Dinge wirklich schätzen zu können. Ich habe gelernt was wirklich wichtig ist im Leben und bin meiner Tochter mehr als Dankbar dafür das Sie mir diesen weg ermöglicht hat.

Noch weiß sie es nicht, aber wenn Sie alt genug ist dies zu verstehen werde ich mich bei Ihr bedanken....bedanken für diesen Weg auf dem ich viel lernen musste, auf dem ich viel auf der Strecke lassen musste, auf dem Ich Menschen fand die mir soviel bedeuten, auf dem Ich erfahren musste wie Schrecklich Menschen sein können aber am allerwichtigsten ist das ich auf diesen weg meine Tochter gefunden habe,

 Ich habe es endlich Akzeptiert.

Ich bin an dem Punkt an dem Ich es von ganzen Herzen Akzeptiere und Sie auch so wie sie ist respektiere und Ich wünsche mir das unsere Mitmenschen dies auch lernen damit es unseren Besonderen Kindern einfacher gemacht wird Ihr leben bewältigen zu können, ob mit oder ohne unsere Hilfe.

 

 

 

Datenschutzerklärung
powered by Beepworld